bei Leistungen im Ausland

bei innerdeutschen Leistungsbeziehungenbei Leistungen im AuslandEuGH

„Vorlage zur Vorabentscheidung – Von Amts wegen zu prüfende Frage eines Verstoßes gegen das Unionsrecht – Grundsätze der Äquivalenz und der Effektivität – Gemeinsames Mehrwertsteuersystem – Richtlinie 2006/112/EG – Recht auf Vorsteuerabzug – Reverse-Charge-Verfahren – Art. 199 Abs. 1 Buchst. g – Anwendung ausschließlich auf Grundstücke – Rechtsgrundlose Zahlung der Steuer durch den Erwerber von Gegenständen an den Verkäufer aufgrund einer fehlerhaft ausgestellten Rechnung – Bescheid der Steuerbehörde, mit dem eine Steuerschuld zulasten des Erwerbers von Gegenständen festgestellt, die von ihm beantragte Erstattung abgelehnt und eine Geldbuße gegen ihn verhängt wird“

26.04.2017
bei Leistungen im Ausland

Beitrag IHK Stuttgart: Die korrekte Rechnungsstellung für Dienstleistungen ins Ausland

29.12.2015
bei Leistungen im Ausland

IHK Stuttgart: Rechnungshinweis in Landessprachen bei innergemeinschaftlichen Leistungen

29.12.2015