Urteile

EuGH

„Vorlage zur Vorabentscheidung – Gemeinsames Mehrwertsteuersystem – Recht zum Abzug der Vorsteuer auf Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen, die untrennbar sowohl für wirtschaftliche als auch für nichtwirtschaftliche Tätigkeiten verwendet werden – Bestimmung des abzugsfähigen Teils der Vorsteuer – Grundsatz der steuerlichen Neutralität – Frage, ob und inwieweit die Berechnung der Vorsteuer gesetzlich geregelt sein muss – Fehlen nationaler Vorschriften über die Methoden für die Bestimmung der anteilsmäßigen Zuordnung der Vorsteuer auf Gegenstände und Dienstleistungen, die untrennbar sowohl für wirtschaftliche als auch für nichtwirtschaftliche Tätigkeiten verwendet werden“

09.12.2018
EuGH

„Vorlage zur Vorabentscheidung – Mehrwertsteuer – Bemessungsgrundlage – Verminderung – Grundsatz der steuerlichen Neutralität“

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 6.9.2018, V R 55/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.060918.VR55.17.0

Pauschallandwirte in der Umsatzsteuer

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Beschluss vom 16.10.2018, V B 30/18
ECLI:DE:BFH:2018:B.161018.VB30.18.0

Keine Steuerfreiheit für an Blindenwerkstätten erbrachte Vermittlungsleistungen/Antrag auf Aussetzung des Verfahrens im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 27.9.2018, V R 9/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.270918.VR9.17.0

Zur Zurechnung von Prostitutionsumsätzen

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 11.7.2018, XI R 26/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.110718.XIR26.17.0

Aufspaltung einer unternehmerischen Tätigkeit zur mehrfachen Inanspruchnahme des § 19 UStG

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 6.9.2018, V R 34/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.060918.VR34.17.0

Beweidungsleistungen eines Schäfers

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 27.9.2018, V R 28/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.270918.VR28.17.0

Pauschallandwirt und Verarbeitungstätigkeit

09.12.2018
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 2.8.2018, V R 21/16
ECLI:DE:BFH:2018:U.020818.VR21.16.0

Änderung der Rechtsprechung zum steuerbaren Leistungsaustausch bei platzierungsabhängigen Preisgeldern

09.12.2018
BFH

Umsatzsteuer: Kein steuerbarer Leistungsaustausch bei platzierungsabhängigen Preisgeldern
Urteil vom 2.8.2018 V R 21/16

Die Teilnahme an einem Pferderennen ist nicht umsatzsteuerbar, wenn dem Eigentümer der Rennpferde lediglich ein platzierungsabhängiges Preisgeld gezahlt wird. Mit Urteil vom 2. August 2018 V R 21/16 hat sich der Bundesfinanzhof (BFH) der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union angeschlossen, wonach die Teilnahme an einem Wettbewerb (Pferderennen) grundsätzlich keine gegen Entgelt erbrachte Dienstleistung darstellt. Etwas anderes gilt lediglich, wenn für die Teilnahme ein Antrittsgeld oder eine andere unmittelbare Vergütung gezahlt wird.

09.12.2018