BFH

BFH

BUNDESFINANZHOF Beschluss vom 25.7.2018, XI B 103/17
ECLI:DE:BFH:2018:B.250718.XIB103.17.0

Zur Steuerbarkeit der Leistungen eines Teilnehmers an einer Fernsehshow

16.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 14.11.2018, XI R 16/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.141118.XIR16.17.0

Garantiezusage eines Kfz-Händlers als Versicherungsleistung

16.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 27.9.2018, V R 32/16
ECLI:DE:BFH:2018:U.270918.VR32.16.0

Billigkeitserlass bei fehlerhaften Rechnungen

10.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 5.12.2018, XI R 22/14
ECLI:DE:BFH:2018:U.051218.XIR22.14.0

Zum Rechnungsmerkmal „vollständige Anschrift“ bei der Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug

10.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 22.11.2018, V R 65/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.221118.VR65.17.0

Bruchteilsgemeinschaft in der Umsatzsteuer

10.02.2019
BFH

Geänderte Rechtsprechung zur Bruchteilsgemeinschaft im Umsatzsteuerrecht
Urteil vom 22.11.2018 V R 65/17

Eine Bruchteilsgemeinschaft kann nicht Unternehmer sein, wie der Bundesfinanzhof (BFH) unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung mit Urteil vom 22. November 2018 V R 65/17 zur Umsatzsteuer entschieden hat. Stattdessen erbringen die Gemeinschafter als jeweilige Unternehmer anteilig von ihnen zu versteuernde Leistungen.

10.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 22.11.2018, V R 29/17
ECLI:DE:BFH:2018:U.221118.VR29.17.0

Umsatzsteuer im Eismuseum

03.02.2019
BFH

Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Eisskulpturensammlung als Museum
Urteil vom 22.11.2018 V R 29/17

Die steuersatzbegünstigte Eintrittsberechtigung für Museen gilt auch für Kunstsammlungen, die eigens für die Ausstellung zusammengestellt wurden. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 22. November 2018 V R 29/17 zu einem sog. Eismuseum entschieden.

03.02.2019
BFH

BUNDESFINANZHOF Beschluss (EuGH-Vorlage) vom 18.9.2018, XI R 19/15
ECLI:DE:BFH:2018:VE.180918.XIR19.15.0

EuGH-Vorlage zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung medizinischer Telefonberatung

27.01.2019
BFH

Umsatzsteuerbefreiung für medizinische Hotline bei Gesundheitstelefon und Patientenbegleitprogrammen zweifelhaft
Beschluss vom 18.9.2018 XI R 19/15

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat Zweifel, ob telefonische Beratungsleistungen, die eine GmbH im Auftrag von gesetzlichen Krankenkassen durch „Gesundheitscoaches“ ausführt, als Heilbehandlungen gelten können. Er hat mit Beschluss vom 18. September 2018 XI R 19/15 den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) um Klärung gebeten.

27.01.2019